Wochenauswahl 23.10.2020

Das erste Gericht

Vor 75 Jahren fanden die Nürnberger Prozesse statt. Die Sieger des Krieges klagten die Verlierer an. Diese vier waren Augenzeugen: Der Erste begleitete die Gefangenen, einer assistierte einem Richter. Eine war Sekretärin der Verteidigung. Und der Letzte der Sohn eines Angeklagten.

Moritz Aisslinger, Tanja Stelzer · Die Zeit (€) · 45 Minuten

Erntezeit

Nina Baginskaja ist 73 Jahre alt, 1,55 Meter groß, und wirft sich regelmäßig in den Protest gegen Präsident Lukaschenko. Sie tritt nach Polizisten, reißt ihnen die Sturmmasken vom Kopf, behindert Gefangenentransporte. Sie wird das Gesicht des Widerstands. Wieso?

Timofey Neshitov, Tatjana Tkatschowa (Fotos) · Spiegel (€) · 30 Minuten

Alternativ auf Blendle lesen

Er kam, sah und staute

Lange war der Biber fort. Menschen jagten ihn wegen seines Fells und wegen eines Sekrets, das Fieber senken und die Potenz steigern soll. Nun ist der Biber wieder da. Er verstopft Rohre, untergräbt Straßen, flutet mit seinem Damm sogar einen Fußballplatz. Und steht unter Artenschutz.

Rudolf Neumaier · Süddeutsche Zeitung (€) · 15 Minuten

Alternativ auf Blendle lesen



Sie wollen uns auf eine Reportage hinweisen? Schreiben sie uns hier!


Satz der Woche

»Klar, wenn Christoph Kolumbus nicht versehentlich nach Amerika gesegelt wäre, Neil Armstrong nicht den Mond betreten und Werner Zorn keine E-Mail von Peking nach Karlsruhe geschickt hätte, dann hätten es früher oder später vermutlich andere getan. Aber die Weltgeschichte hat sich noch nie um mögliche Zweite geschert.«

Boris Herrmann und Christoph Giesen in ihrem Text „Systemfehler“ (€) in der SZ