Wochenauswahl 14.01.22

»Ein deutscher Held und Räuber«

Er entdeckte antike Gräber, Goldschätze und die Stadt Troja. Der Archäologe Heinrich Schliemann galt lange als deutscher Held. Aber Schliemann war auch: Trinker, Ehebrecher – und einer der skrupellosesten Importeure von Raubkunst, die bis heute Europas beliebteste Museen schmücken. 

Moritz Aisslinger  · DIE ZEIT (€) · 30 Minuten

Der Landwirt am Limit

Macht es einen kaputt, wenn man ständig Tiere töten muss, die man sehr gern hat? Vielleicht. Mit Sicherheit machen einen kaputt: Preiskämpfe, ständige Gesetzesänderungen und wenn man ständig hört: Tierquäler. Klimasau. Der Tod der Bauernhof-Romantik zerrt an den Seelen der Landwirte.

Isabel Fisch · FAZ (€) · 15 Minuten

Alternativ auf Blendle lesen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 3-1.png

Außer Tresen nichts gewesen

Irgendwie kann man ja selbst den Namen dieses Dorfs – ISCHGL!!! – nur so aussprechen, als hätte man schon minimum 2,8 Promille intus: IIISCHGL! Und dann kommt auch noch eine Reporterin und schreibt einfach mal auf, was sie beim Aprés Ski in Corona-Jahr Drei in ISCHGLLLLL so sieht. Wahnsinn!

Marlene Knobloch · Süddeutsche Zeitung (€) · 15 Minuten

Alternativ auf Blendle lesen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist da8be25e-7a1e-47fe-af44-3faaa5550f2f.png

 Satz der Woche 

»Wenn ich nun meine Augen öffne, ist da diese Dunkelheit, die alles sein könnte, Weltall oder Sarg. Aufwachen in Dunkelheit ist das Schlimmste«.

Reporter Lukas Rietzschel, der vier Tage und drei Nächte in der schallisolierten Dunkelheit verbracht hat (ja echt, vier Tage, und das auch noch freiwillig).

Lukas Rietzschel · Die Zeit (€) · 15 Minuten