Du, ich, die da oben


Die Frau in Weiß

Gloria sang die größten Opern, bis ihr Mann ihren Kehlkopf zerdrückte. Glorias Welt klappte weg, der totale Absturz. Als Gloria in die Garage von Michaela Haas zieht, wird alles gut. Wenigstens ein bisschen.

Michaela Haas · SZ-Magazin · 20 Minuten


Plötzlich ist da diese Falte im Nacken

Laura Ewert ist schwanger, als die Diagnose kommt: Wahrscheinlich kommt ihr ungeborenes Kind schwerbehindert zur Welt. Sicher sind die Ärzte nicht. Ewert fragt sich: Treibe ich ein Kind ab, das behindert ist? Also – wahrscheinlich?

Laura Ewert · taz · 15 Minuten


Die wollen uns umbringen

Bringt uns die Regierung um oder nicht? Sie sagt: „Wir gehen ins Rad des schlafenden Phönix.“ Er sagt nur: „Clausius-Clapeyron-Gleichung!“ Alard von Kittlitz hat Professoren und Chemtrailer miteinander streiten lassen.

Alard von Kittlitz · Die Zeit · 30 Minuten

 

Meine Lieblingsreportagen  

Frida Thurm ist Redakteurin im Ressort Gesellschaft bei ZEIT ONLINE und hat an der Henri-Nannen-Schule in Hamburg gelernt.

#
Deutschlands Spätaussiedler, Dialika Neufeld, Der Spiegel


Pflegeheime in Deutschland sind richtig teuer und manchmal schlecht, in Osteuropa sind sie billig und nicht unbedingt schlechter. Dialika Neufeld begleitet einen deutschen Unternehmer, der daraus ein Geschäft gemacht hat und Bewohner nach Ungarn, Polen und Tschechien vermittelt. Das kann man skandalisieren, dieses Abschieben der Pflegebedürftigen. Oder man kann voller Mitgefühl erzählen, warum ein Mensch dieses Geschäft betreibt, und mit genauso viel Mitgefühl beschreiben, wie es den Bewohnern dabei geht. Dialika Neufeld schafft beides, ohne je gefühlsduselig oder naiv zu klingen.

##
S-Town, Brian Reed, Julie Snyder 


Ein Investigativreporter fährt in ein kleines Kaff in Alabama: Hier soll der Sohn eines Unternehmers einen Mord begangen und anschließend alles vertuscht haben. Wer Serial gehört hat, der erwartet von der Produzentin Julie Snyder in ihrem neuen Podcast eine ähnlich spannende Kriminalgeschichte, ich natürlich auch. Aber S-Town ist etwas ganz anderes. Reporter Brian Reed zeichnet in sieben Kapiteln ein Porträt des Mannes, der ihn nach “Shit-Town” eingeladen hat. Reed fährt über Jahre wieder und wieder in die Stadt, trifft seinen Informanten und alle möglichen Bewohner, wühlt sich durch Unterlagen, die dieser komische Kauz ihm schickt, telefoniert mit ihm. Er will herausfinden, was in dieser Stadt nicht stimmt. Dieser Podcast ist eine so wahnsinnig gute Reportage, weil Reed den Hörer auf diese Reise mitnimmt, mit allen Details und Zweifeln. Was er entdeckt: Wie sich Leben und Sterben in einer kleinen, engen Stadt in den Südstaaten anfühlen, wenn man dort nicht hineinpasst.

###
Klassischer Krimi, Carolin Pirich, SZ-Magazin

Ich würde gerne, aber ich interessiere mich nicht für klassische Musik. Aber für Reportagen wie die von Carolin Pirich: Ein paar Stunden vor einem wichtigen Konzert wird einer Geigerin ihr Instrument im ICE geklaut. “Man könnte in so einem Fall auch sagen: Die Hand ist weg.” Pirich rekonstruiert die Jagd nach der Geige und schreibt nebenbei ein Porträt der Musikerin. Als Leser lernt man nicht nur das komplizierte Beziehungsgeflecht in Streichquartetten kennen, sondern auch, dass es Geigen mit Saiten aus Katzendarm gibt.