Talent, Langeweile, Schabernack

Maestra

Mit drei spielt sie Klavier, mit fünf auch noch Geige. Mit 27 Jahren ist die Dirigentin Joana Mallwitz Generalmusikdirektorin – die jüngste in ganz Europa. Über ein Ausnahmetalent, das nur sich selbst gefährlich werden kann.

Evelyn Roll · SZ · 25 Minuten (€)

Was passiert, wenn ein Linker und ein Rechter zusammen Bomben bauen

Jan setzt sich für Flüchtlinge ein, David geht manchmal auf NPD-Demos. Trotzdem kiffen sie gern zusammen. Außerdem lösen sie in Thüringen eine wochenlange Hysterie um politischen Extremismus aus. Wie das geht? Mit 100 Kilo selbstgemachtem Sprengstoff.

Matern Boeselager · Vice · 20 Minuten

Gefährliche Liebschaften

Die meisten Scam-Mails werden gefiltert und von niemandem gelesen. Doch wer sich die Mühe macht, darauf zu antworten, erlebt wahre Abenteuer: Millionenversprechen, Diamantengeschäfte und Liebesnachrichten von Gaddafis Tochter…

Stephan Maus · Stern · 20 Minuten

Satz der Woche

»Immer ganz schön, einen Menschen zu sehen, der bitter hätte werden können und nicht bitter geworden ist.«

Holger Gertz in seinem Text „Aus Prinzip“ in der SZ.

 

In dieser Woche ausgesucht von Emilia Smechowski, die als freie Autorin u.a. für Die Zeit und das SZ Magazin schreibt.

Minuspunkt:

Texte, die mir das Gefühl geben, in einer komplett männlichen Welt zu leben. Wir haben 2019, das geht einfach nicht mehr (und steht doch jeden Tag überall). Wer als Autor oder Autorin bei jedem Tippen von „Polizisten“, „Studenten“ und „Manager“ nicht kurz stockt und sich fragt, an welcher Stelle – mindestens – die weibliche Form angebracht wäre, der ist, sorry, im heutigen Journalismus nicht angekommen.

Pluspunkt:

Bilder, Metaphern, Vergleiche, die wirklich passen – und in wirklich kleinen Dosen. Best-Practice-Beispiel: Verena Hasel. Sie schreibt schnörkellos, packt nicht auf jeden Absatz Sahne und Streusel, ein gutes Bild wirkt da umso stärker: „Dann beginnt etwas um seine Augen herum zu tanzen und wandert bis zu seinem Mund.“ Für den Anfang: Alle Fußballfelder-Vergleiche streichen (es sei denn, es ist wirklich nur ein Feld). Und weil ich es gerade erst las: Nur ein schlechter Schauspieler „reibt sich verwundert die Augen“ – sonst niemand.